Ordnung ist das halbe Leben: So organisieren Sie Ihre Küche für das perfekte Kocherlebnis

Ordnung ist das halbe Leben

„Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos“, behauptete einst Albert Einstein. Er mag die Relativitätstheorie aufgestellt haben, doch die Küchenplaner von kitchenz sind vermutlich die kompetenteren Ansprechpartner, wenn es um die perfekte Organisation des Innenlebens Ihrer neuen Küche geht. Denn erst, wenn alles an seinem geordneten, richtigen Platz steht oder liegt, klappt…

Um von Anfang an Ordnung in der Küche zu halten, sollte man sich bei der Planung überlegen, wo welche Tätigkeiten anfallen und was man dazu benötigt. Alles, was man schnell und häufig benutzt, sollte in unmittelbarer und vor allem greifbarer Nähe sein. Kochutensilien wie Schneebesen oder Pfannenwender liegen typischerweise in einer Schublade unter dem Kochfeld – allerdings meist kreuz und quer verteilt. Ordnungssysteme und Unterteilungen der Auszüge bringen in diesem Fall mehr Übersicht.

Vielfältige Ordnungshelfer schaffen Übersicht

Beschäftigt man sich intensiver mit dem Thema, merkt man rasch, was es alles zu sortieren gilt. Die Küchenhersteller haben dies ebenfalls festgestellt und präsentieren clevere Lösungen für jedes Küchenmöbel. Boxen, Flaschenkörbe, Besteckkästen, Trennwände, verschiebbare Ebenen innerhalb des Möbels, Mülltrennung, Übertiefe von Schubkästen, Antirutschmatten, Gewürzeinsätze usw.: Egal ob in Kunststoff oder Echtholz, für jede Eventualität und für jeden Geschmack findet sich ein pfiffiges Detail.

Clevere Details für einfaches Kochen

Die Experten von kitchenz haben einige wertvolle Tipps und Tricks bei der Beratung auf Lager. Beispielsweise kann man alle Backutensilien in einer Box zusammenfassen. Oder alle Frühstückszutaten an einer zentralen Stelle platzieren, um sie mit wenigen Handgriffen aus- bzw. einräumen zu können. Flaschen gehören vorsortiert in einen Flaschenkorb oder man packt gleich die ganze Getränkekiste in ein entsprechendes Regal im Schrank oder in eine stabile Schublade. 

Apothekerschränke bieten einen zweiseitigen Zugriff auf Vorräte wie Öle, Saucen oder Mehl und Zucker. Töpfe und Geschirr verstaut man übersichtlicher in tiefen Auszügen. Deckel bleiben nicht auf den Töpfen, sondern können elegant davor oder daneben einsortiert werden. Der Müll landet klassisch unter der Spüle. Doch auch hier gibt es Innovationen wie integrierte Ablagen für Putzmittel und -utensilien. 

Man könnte den Abfall aber auch in der Arbeitsplatte verschwinden lassen: Eingelassene Gefäße direkt am Arbeitsbereich machen es möglich. Einen wahren Wow-Effekt erzielen die übertiefen Stauraumwunder von 750 mm-Auszügen. 

Und durch die daraus resultierende tiefere Arbeitsplatte entstehen an der Wand versteckt Ablagefächer mit Abdeckungen. Links und rechts vom Herd finden sich Gewürze und Öle. Im Besteckkasten findet sogar die Messersammlung in versteckten Messerblöcken Platz. 

In den Schränken versteckt und zum Ausziehen warten Allesschneider, integrierte Schneidebretter oder Espressomaschinen. Weniger benutzte Töpfe, Geräte oder Lebensmittel füllen die Oberschränke. Auch hierfür gibt es mittlerweile Innenauszüge oder Klappmechanismen, um einfacher an den Inhalt der Schränke zu gelangen.

Share:

More Posts

Auf dem Klo!

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!

Send Us A Message